Nach oben

13.01.2021

Ich kann noch viel mehr!

Mit dem individuellen Weiterbildungsprogramm IWB öffnen sich für Mitarbeiter neue Möglichkeiten im Berufsleben – wie für Süntje Bischoff

Endlich geschafft! Seit dem 1. August 2020 ist Süntje Bischoff Labormeisterin und Head of Quality Assurance am Standort in Hohenwestedt. Das wurde ihr durch das individuelle Weiterbildungsprogramm von DMK ermöglicht. Für das sogenannte IWB, ein Förderprogramm für berufsbezogene, individuelle und universitäre Weiterbildung, kann sich jeder DMK-Mitarbeiter bewerben, der beruflich weiterkommen möchte. Wer sich dafür qualifiziert, kann nach einer Potenzialanalyse für einen bestimmten Zeitraum freigestellt werden. DMK übernimmt Kosten von bis zu 20.000 Euro – und selbstverständlich ist der Wiedereinstieg in das bestehende Arbeitsverhältnis zugesichert.

„Ich wollte nach dem IWB innerhalb von ein paar Jahren eine höhere Position mit mehr Verantwortung antreten”

Süntje Bischoff

Grundlage für eine Bewerbung ist, dass die Motivation vom Kandidaten selbst kommt und die aktuelle Stelle nicht die Weiterbildungsmaßnahme benötigt.

 

"Ich wollte nach dem IWB innerhalb von ein paar Jahren eine höhere Position mit mehr Verantwortung antreten”, sagt Bischoff. Die Ausbildung zur milchwirtschaftlichen Laborantin hatte sie vor vier Jahren abgeschlossen – zur Fortbildung als Labormeisterin zog sie für ein Jahr nach Bayern. Dort erhielt sie Fachwissen in Naturwissenschaften, Qualitätssicherung, Fachrecht, Labor- und Personalführung. In zwei Vollzeitsemestern wurde die Theorie auch in Lehrlaboren und einer Molkerei angewandt. „Das Programm hat mich darin bestärkt, meine beruflichen Chancen zu verbessern und flexibel am Arbeitsmarkt zu bleiben”, sagt sie. Dass man direkt nach der Weiterbildung in so eine Position startet, ist eher selten, weiß sie. „Aber ich freue mich über diese Chance!”

 

Individuelles Weiterbildungsprogramm

Was ist wichtig?

     

  • Förderung berufsbezogener, individueller, beruflicher und universitärer Weiterbildungen in Vollzeit oder berufsbegleitend
  • Qualifikation ist für ein breites Berufsfeld möglich, auch wenn DMK bestimmte Ausbildungen nicht anbietet
  • Zulassung nur für Mitarbeiter, die in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis stehen und mindestens ein Jahr ihren Beruf ausüben
  • Bereitschaft zur MobilitätInnovatives
  •  

Weitere Artikel

Weitere Nachrichten aus dem Bereich Wirtschaft & Politik